reichlich gesund
reichlich gesund
Krankheit und Ihre Ursachen
/

In diesen Beitrag möchte ich euch gerne mehr über  „Krankheit“ erzählen. Was bedeutet Krankheit und was benötigen wir um gesund zu bleiben.

Krankheit wird als individuelle Aussage gesehen weil jeder Mensch anders, und jede Krankheit eine individuelle Aussage über jeden Menschen ist. Ob jemand durch Schwermetalle vergiftet ist, durch Gifte oder Umwelteinflüsse, ob die Krankheit durch emotionale Probleme verursacht wurde wie WUT, KUMMER, HASS oder eine persönliche Tragödie! – eine Krankheit  ist ebenso individuell, wie man selbst. Ob Krankheiten physisch, emotional oder umweltmäßig bedingt sind oder Sie durch eine Kombination verursacht werden. Sie sind immer INDIVIDUELL.

Physisch betrachtet dürfen wir uns immer unseren eigenen Lebensstill anschauen. Eine Kombination aus Ernährung, Bewegung und Entspannung ist physisch betrachtet von großer Bedeutung.

In einer Zeit wie heute, wo alles sehr schnelllebig ist und stetig Druck auf uns lastet, fällt es einigen  Menschen doch sehr schwer in diesem Bereich ein Gleichgewicht herzustellen.

Wir vergiften uns täglich durch die äußeren Umwelteinflüsse und dürfen somit gezielt darauf achten, welche Herkunft unsere Lebensmittel haben, ob Sie schadstoffbelastet sind oder industriell verarbeitet wurden. Faktoren wie die Einnahme von Medikamenten, Nikotin und Koffein spielen ebenfalls eine große Rolle. Weil wir gelernt haben UNS dem Außen anzupassen, ist sich nicht jeder über die enormen Folgen bewusst. Die stetige Entwicklung entfernt uns immer mehr von unseren Ursprung und das hat leider auf unsere Gesundheit einen negativen Einfluss.

Unser Körper besteht aus ca. 10 Billionen Bakterien. Und von den 10 BIO Bakterien sind es um die 1000 verschiedene Arten von Bakterien, die unser Innenleben besiedeln. Und hiervon wieder ca 100 verschiedene Arten von Bakterien in unserem Darm. Unser Darm trägt insgesamt um die 1,5 Kilo Darmbakterien. Wir nehmen immer und überall Bakterien auf. Auch mit jeder Mahlzeit, welche wiederum unser Mikrobiom mitbestimmt und das Mikrobiom wiederum unsere Darmflora, welche einen enormen Einfluss auf unser Leben hat.

Mal als Beispiel: Studien zeigen das Übergewichtige mehr Bakterien als schlanke Personen in sich tragen und Sie gehen davon aus das dadurch Übergewichtige Personen mehr Kalorien als schlanke Personen aufnehmen.

Aber nicht nur unsere Nahrung hat einen Einfluss auf unsere Bakterien sondern auch unser Gehirn, denn unser Magen-Darm-Trakt ist mit unserem Gehirn verbunden. Und zwar in beiden Richtungen.

Die Bakterien steuern Teile des Gehirns die unsere Emotionen, Gefühle und Stimmung mit bestimmen. Die Bakterien produzieren Botenstoffe die an unser Gehirn geleitet werden und ebenso Ursache für Depressionen und viele anderen Krankheiten sind.

Daher ist jede physische Heilung nur dann berechtigt, wenn sie sich an einer geistig-seelischen Wandlung anschließt. Die Ursache liegt dem zugrunde auch im Bewusstsein, welche dann auf den Körper projiziert wird. Das Symptom hilft uns also dabei, den Mangel im Bewusstsein zu erkennen.

Im Verlauf des Lebens sind wir einem breiten Spektrum an Gefühlen und Empfindungen ausgesetzt, von denen sich viele zu starren Glaubenssystemen verfestigen. Solche Glaubenssysteme können an sich auch Krankheiten verursachen. Hass nährt beispielsweise Krebs, Krebs erwächst aus Hass, so als wolle er den Hass einkapseln. Wenn aus Gefühlen und Empfindungen Glaubenssätze werden, verändern und entwickeln Sie sich zu Systemen. In Ihrer negativen Ausprägung können bestimmte Einstellungen das Herz, die Seele, den Körper und den Geist beeinträchtigen. Gefühle und Empfindungen spielen eine große Rolle dabei, ob diese Person heilen kann. Ihre Emotionen stellen einen wichtigen Faktor dabei dar, ob Sie sich erlauben können, gesund zu werden, oder ob Sie lieber krank bleiben.

Ich möchte dies einmal anhand eines wahren Beispiels aufzeigen.

Eine Frau mit Schilddrüsenkrebs hat Ihren Krebs solange ignoriert, bis er sich im ganzen Körper verteilt hat. Als der Tumor Ihre Stimmbänder zerstört hat, versuchte Sie Ihn entfernen zu lassen, aber es ist zu spät gewesen. Sie war sehr krank und Ihr Mann versuchte Sie mit allen möglichen alternativen Heilmitteln und Behandlungen zu retten, welche allesamt nicht zur Heilung beitrugen. Man fragte die Frau: „Was hat sie eigentlich davon krank zu sein?“ Sie erklärte, dass die Beziehung zu Ihrem Mann zum ersten Mal seit Jahren wieder eng und vertraut geworden war. Sie verbrachten viel Zeit miteinander und Sie war darüber sehr glücklich. Diese Information ist schon sehr hilfreich, um zu erkennen, warum die Frau so an Ihre Krankheit festhielt. Nach den ersten ThetaHealing Sitzungen schien die Frau erstmals geheilt, bis Sie nach etwa einen Monat wieder zu einer Sitzung kam, weil Sie wieder krank wurde. Manchmal sind es nicht die negativen Glaubenssätze warum Menschen krank bleiben, sondern auch die positiven Glaubenssätze.

Aus diesen Ansätzen bildet sich also folgendes Muster:

  • Wenn die Krankheitsursache Umweltgifte sind, muss der Körper davon gereinigt werden, um zu heilen.
  • Wenn die Krankheitsursache eine Überzeugung des jeweiligen Menschen ist, muss die Überzeugung verändert werden, um Heilung zu erlangen
  • Wenn die Krankheitsursache genetisch bedingt ist, muss auch dies beseitigt werden, um zu heilen

Hieraus erschließt sich die Erkenntnis, dass viele unterschiedliche Faktoren Krankheiten verursachen. Gefühle verursachen Krankheiten, Krankheiten lösen aber auch Gefühle aus. Sie beeinflussen sich wechselseitig. Gefühle, Empfindungen, toxische Stoffe, Verletzungen, Gene, genetische Glaubenssätze, historische Glaubenssätze sind alles Mögliche Faktoren.